Interkulturelle Mediation

Im Wahlkurs Interkulturelle Mediation beschäftigen wir uns mit Fragen wie: Woran kann es liegen, dass interkulturelle Konflikte schwieriger gestaltbar scheinen? Welche Vorannahmen und Berührungsängste spielen dabei eine Rolle? Auf welche Weise kann kulturelle Synergie entstehen und der Konflikt so möglichst sein kreatives Veränderungspotenzial entfalten? Wie kann interkulturelle Handlungskompetenz entwickelt werden bzw. was macht sie aus?

Seminarinhalte

  • Der Begriff Kultur wird individuell betrachtet. Es wird darum gehen die eigene Konfliktkultur zu (er)kennen und zu reflektieren.
  • Die Rolle des Mediators in interkulturellen Konflikten und Kontexten wird beleuchtet und Herausforderungen in interkulturellen Mediationen thematisiert.
  • Ein Fokus liegt auf dem Umgang mit Gefühlen und der Einfluss von Werten und kulturellen Orientierungen sowie stereotypen Vorannahmen.
  • Die interkulturellen Kompetenzen der TeilnehmerInnen werden verdeutlicht und vertieft.
  • Gängige Mediationstechniken auf ihre Anwendbarkeit in interkulturellen Kontexten überprüft.

mehr …

Interkulturelle Mediation in Lüneburg vom 15.–17.11.2018

Do bis Sa, jeweils 9.30–18 Uhr

Referentin
Corinna Schürmann, Dipl. Pädagogin, Mediatorin

Kosten
€ 390,-

Anmeldung
Mediationsstelle BRÜCKENSCHLAG e.V.
Das Anmeldeformular finden Sie hier.

[collapse]
Interkulturelle Mediation in Lüneburg vom 14.-16.11.2019

Do bis Sa, jeweils 9.30–18 Uhr

Referentin
Corinna Schürmann, Dipl. Pädagogin, Mediatorin

Kosten
€ 390,-

Anmeldung
Mediationsstelle BRÜCKENSCHLAG e.V.
Das Anmeldeformular finden Sie hier.

[collapse]