Schulinterne Fortbildungen

Sie möchten sich als Team mit einer Thematik gemeinsam intensiv beschäftigen?

Gerne unterstützen wir Sie durch Fortbildungsveranstaltungen, Projektentwicklungen und Prozessbegleitungen. Mit einem Planungsgespräch stimmen wir Zielsetzung, Inhalte und Umsetzung einer Veranstaltung miteinander ab.

Thematisch sortiert finden Sie unsere Angebote hier.

Hier eine Auswahl unserer Themen – in alphabetischer Reihenfolge:

Begleitung von Veränderungsprozessen und Konfliktsituationen

Bei der Begleitung von Veränderungsprozessen in der Schule unterstützen wir Lehrkräfte insbesondere bei der Klärung und Strukturierung der Zusammenarbeit im Kollegium/Team. Mit unserer Begleitung und Moderation in Konfliktsituationen unterstützen wir Teams/Kollegien, einen konstruktiven Dialog aufrechtzuerhalten und gute Lösungen zu entwickeln. Mehr …

[collapse]
Beschweren erwünscht!

Beschwerden und Kritik gehören zum Arbeitsalltag – besonders  in Erziehungs- u. Bildungseinrichtungen. Sie werden häufig als unangenehm und störend erlebt. Wer lässt sich schon gerne kritisieren und in die eigene Arbeit hineinreden? Mehr …

[collapse]
Fit fürs WIR

Das Projekt Fit fürs WIR ist ein Sozialkompetenztraining für die weiterführende Schule, das durch Projektage Schulklassen zielgerichtete Impulse zur Verbesserung und Reflexion ihres Miteinanders gibt. Durch Fortbildung für die beteiligten (Klassen-)Lehrkräfte ermöglicht das Konzept die eigenständige Weiterführung in Folgejahren. Mehr …

[collapse]
Gewaltfreie Kommunikation in der Grundschule

Das Projekt „Giraffentraum®“ zur Einführung der Gewaltfreien Kommunikation in der Grundschule zielt darauf ab, die Beziehungen zwischen Kindern, Eltern und Pädagogen langfristig auf einer Basis von gegenseitigem Verständnis, Achtung und Wertschätzung zu festigen. Mehr …

[collapse]
Grenzen, Regeln, Konsequenzen

Bei dieser Werkstatt entwickelt das Kollegium einen einvernehmlichen Regel-Maßnahmen-Katalog, der von allen getragen wird. Dieser soll ein überschaubares und in sich stimmiges Regelwerk sein, das SchülerInnen vor Augen führt, was erwünschtes Verhalten in dieser Schule ist. Mehr …

[collapse]
Grenzen setzen, aber richtig!

In der heutigen Zeit wird viel Wert auf Eigenständigkeit, Unabhängigkeit und Individualität gelegt. Als Nebenprodukt dieses Zeitgeistes beobachten wir die Abnahme der Bereitschaft, Autoritäten „qua Amt“ zu folgen. Dies erleben auch PädagogInnen im Umgang mit jungen Menschen – besonders, wenn sie Grenzen aufzeigen und durchsetzen müssen.  Mehr …

[collapse]
Intervention und verbale Deeskalation in Gewaltsituationen

Die Unsicherheit im Umgang mit Gewaltsituationen und die damit verbundene Angst mit solchen Situationen konfrontiert zu werden, führt in den verschiedenen pädagogischen Arbeitsfeldern von ErzieherInnen, Lehrkräften und SozialpädagogInnen zu einer Belastung des Arbeitsalltags. Mehr …

[collapse]
Klassenrat

Das Instrument Klassenrat bietet eine Struktur in der Praxis, entlang der Alltagsthemen einer Klassengemeinschaft, Dialogfähigkeit einzuüben. Der Klassenrat bietet oft eine gute Ergänzung zu bereits vorhandenen Elementen der Gewaltpräventionsarbeit einer Schule. Mehr …

[collapse]
Konfliktlotsen/Streitschlichterptojekte

Konfliktlotsen/Streitschlichterprojekte verfolgen zwei konkrete Ziele:

a)    Soziales Lernen in der Schule zu unterstützen (Stichwort “Schule ist mehr als Unterricht”)

b)    Einen Beitrag zur Gewaltprävention zu leisten.

Mehr …

[collapse]
Konfliktmanagement für Klassenlehrkräfte

Die fünftägige Fortbildung gibt Anregungen und konkrete Hilfsmittel für ein strukturelles Herangehen in Konfliktsituationen an die Hand.  Sie gliedert sich in drei Module: Konfliktgespträche zwischen SchülerInnen führen, Umgang mit Gruppenkonflikten und Intervention bei Mobbing. Mehr

[collapse]
Krisenintervention

Externe Krisenintervention für Anlässe, in denen Kompetenz von außen besser helfen kann ist ein Angebot zur Unterstützung in akuten Krisen und bei traumatischen Erfahrungen. Mehr …

[collapse]
Mediationskompetenz - Umgang mit Konflikten

Angesichts der Problematik von Konflikten und Gewalt an Schulen bietet die Methode der Mediation – Vermittlung im Konflikt als neutrale dritte Person – konkrete, wirksame Handlungsansätze. In einer wachsenden Zahl von Schulen wird Mediation bereits eingesetzt. Mehr …

[collapse]
Miteinander KLASSE sein

Der für die Grundschule konzipierte Projekttag „Miteinander KLASSE sein“ dient der Mobbingprävention und bietet eine Reihe von Impulsen sich innerhalb der Klassengemeinschaft an einem Schulvormittag mit dem Thema intensiv auseinanderzusetzen. Mehr …

[collapse]
No Blame Approach – Ein Interventionsansatz bei Mobbing

Gerade in „Zwangsgemeinschaften“ wie Schulen sind Mobbingprozesse häufig zu beobachten. Der Ansatz ohne Schuldzuweisungen – „No Blame Approach“ -ist eine Methode, Mobbing in der Schule wirksam zu begegnen. Er zielt in erster Linie darauf ab, Lösungen für das gemobbte Kind zu entwickeln und dessen Leiden zu beenden. Mehr …

[collapse]
Raus aus der Problemtrance

Systemisch-lösungsorientiertes Arbeiten in herausfordernden pädagogischen Kontexten – Systemisch-lösungsorientierte Ansätze sind gerade im Umgang mit „verhaltensoriginellen“ SchülerInnen und herausfordernden Situationen eine hilfreiche Methode, um neue – manchmal auch „ungewöhnliche“ – Wege zu finden. Mehr …

[collapse]
Schule „inklusive“ Herausforderungen

Ansätze für mediatives und ressourcenorientiertes Handeln

Die inklusive Schullandschaft bietet mit ihrer bunten Vielfalt an Anforderungen und den eng gesteckten Rahmenbedingungen ein großes Spektrum an Herausforderungen.

Getreu dem Motto: „Verstehen heißt nicht gleich einverstanden sein … Es hilft aber, neue Wege zu finden.“ möchten wir mit dieser Fortbildungsreihe Unterstützung geben zum mediativen und ressourcenorientierten Umgang mit inklusiven Herausforderungen im Schulalltag. Mehr…


[collapse]
SchulmediatorInnenausbildung

Ziel der Ausbildung ist, die Teilnehmenden zur selbständigen Durchführung von Mediationen und Mediationstrainings mit Kindern und Jugendlichen zu befähigen. Darüber hinaus lernen sie Möglichkeiten kennen, um Mediation in den Alltag ihrer Schule systematisch zu integrieren. Mehr …

[collapse]
Schwierige (Eltern-)Gespräche erfolgreich führen

LehrerInnen wünschen sich in Eltern Erziehungspartner, die zum Wohle der SchülerInnen mit an einem Strang ziehen. Oft werden diese Erwartungen enttäuscht. Das Fortbildungsangebot zielt darauf ab, die Gesprächsführungskompetenz für herausfordernde Situationen mit Eltern zu erweitern. Mehr …

[collapse]
Soziales Lernen in der Grundschule

Qualifizierungsprojekt

Beim Projekt „Soziales Lernen in der Grundschule“ liegt das Hauptaugenmerk auf der Förderung sozialer Kompetenzen zur Unterstützung eines konstruktiven Miteinander-Auskommens. Hierfür erhalten die Schulen ein Curriculum für eine Unterrichtsstunde „Soziales Lernen“ von Klasse 1–4. Mehr …

[collapse]
Sozialkompetenzförderung in der 5. Klasse

Ziel des Konzepts ist es, den Schülern einen guten Start in die weiterführende Schule zu ermöglichen und Grundlagen für ein konstruktives Miteinander zu schaffen. Das Curriculum enthält Übungsmaterial für die Gestaltung der Einführungstage, das Erstellen einer klassenspezifischen Problemlandkarte und die Durchführung von Projekteinheiten. Mehr …

[collapse]
Systemische Klassenarbeit

Du machst dir kein Bild davon, was in meiner Klasse abgeht! – PädagogInnen im schulischen Kontext verfügen in der Regel über ein großes Repertoire, um mit den alltäglichen herausfordernden Situationen im Umgang mit Schülerinnen und/oder Klassen umzugehen. Was aber, wenn das Verhalten der Klasse scheinbar unerklärbar und schwierig auszuhalten scheint? Mehr …

[collapse]
Weniger Stress mit dem Stress

LehrerInnen sind einer enormen nervlichen Belastung ausgesetzt. Bildungs- und Erziehungsarbeit ist immer anstrengend. Hinzu kommen hohe Erwartungen, Lärm, viele Menschen, Enge, Störungen, fehlende Anerkennung, Zeitdruck, mangelnde Kooperation von Schülern und Eltern, … Mehr …

[collapse]
WOWW-Projekt – „Working on What Works“

Schwierige Klasse oder Klasse mit Schwierigkeiten, die Haltung ist entscheidend für eine erfolgreiche Intervention. Oft kann es hilfreich, dass eine Person, die nicht mit der alltägliche Klassendynamik in Verbindung steht, die Klasse in ihrer Entwicklung begleitet. Mehr …

[collapse]
X wird fertig gemacht- und (was machst) Du?

Mobbingprävention: Der Projekttag „X wird fertig gemacht – und (was machst) Du?“ richtet sich an Schulklassen ab Klasse 5 und bietet eine Reihe von Impulsen sich innerhalb der Klassengemeinschaft an einem Schulvormittag mit dem Thema Mobbing intensiv auseinanderzusetzen. Mehr …

[collapse]
Zusammenarbeit gut gestalten

Die Zusammenarbeit als Schulteam wird angesichts aktueller Herausforderungen wie Inklusion, Arbeitszeitverdichtung, Ganztagsschule und problematischem Schülerverhalten immer wichtiger. Die Zusammenarbeit zwischen Förder- und Regelschullehrkräften und dem Team des Ganztagsbetriebs ist oft noch wenig erprobt. mehr …

[collapse]

Individuelle Angebote