Lüneburger Mediationsforum

Zweimal jährlich bieten wir das Lüneburger Mediationsforum an. Es dient der Vernetzung und dem fachlichen Austausch. Herzlich eingeladen dazu sind MediatorInnen, auch jene, die sich noch in Ausbildung befinden.

Visualisierung in der Mediation am 18.09.2020

In der Mediationsarbeit kann der Einsatz von Visualisierung den Begleitungsprozess auf vielfältige Weise konstruktiv unterstützen. Zum einen können Sie anhand vorbereiteter Flipcharts die Medianden über das Vorgehen oder die Arbeitsweise informieren. Zum anderen können spontane Visualisierungen vorliegende Zusammenhänge oder Wechselwirkungen veranschaulichen.

Bei diesem Mediationsforum lernen Sie die Grundlagen für die effektvolle Gestaltung von vorbereiteten Flipcharts kennen. Wenden Sie eine deutliche Moderationsschrift an, um Ihre Inhalte nachvollziehbar präsentieren zu können. Probieren Sie außerdem das Zeichnen verschiedener strukturgebender

Elemente wie z.B. Textrahmen, simpler Figuren und bildhafter Symbole aus. Gemeinsam entwickeln wir eine kleine Schatztruhe an Symbolen, die sich für den Einsatz in der Mediation eignen.

Sie brauchen kein zeichnerisches Talent!  Die Freude am Ausprobieren genügt völlig!

Termin: 18.09.2020 von 16-20 Uhr
Referentin: Katharina Kroll, systemische Beraterin, Mediatorin & Visualisiererin
Kosten: € 50,- ermäßigt für BRÜCKENSCHLAG-Mitglieder auf € 40,-
Ort: FREIRAUM Lüneburg, Salzstr. 1 (Eingang Auf der Altstadt)

Information und Anmeldung

 

Mediation kann mehr!

Prozesse erfolgreich begleiten mit Mediationskompetenz

Mediation bietet mit der Mediations-Haltung und den Mediations-Vorgehensweisen auch jenseits von Konflikten sehr nützliche Hilfestellung in der nachhaltigen Gestaltung von Prozessen, z.B. in Organisationen. Mit der o.g. Haltung und der besonderen Perspektive, die sich, z.B. im beständigen Denken in „sowohl als auch“ zeigt, kann es gelingen, als ProzessbegleiterIn eine eigene Qualität in die Gestaltung von Entwicklungsprozessen hineinzugeben.

Beim Mediationsforum wollen wir dieses Mal gemeinsam nachdenken, welche Mediationskompetenzen unterschiedliche Entwicklungsprozesse von Organisationen unterstützen können. Frank Beckmann gibt einen Einblick in die Systematik der Meditativen Prozessbegleitung und berichtet von eigenen Erfahrungen.  Eine kurze gemeinsame Fallarbeit veranschaulicht das mögliche Handeln in der Praxis.

Termin: für 2021 in Planung (musste im März 2020 leider coronabedingt ausfallen)
Referent: Frank Beckmann, Mediator und Ausbilder für Mediation BM®, Organisationsberater

Kosten: € 40,- ermäßigt für BRÜCKENSCHLAG-Mitglieder auf € 30,-
Ort: FREIRAUM Lüneburg, Salzstr. 1 (Eingang Auf der Altstadt)