Kommunales Konfliktmanagement

für gesellschaftlichen Zusammenhalt

Viele der großen gesellschaftlichen Gegenwartsthemen wie Klimaschutz, Energiewende, Integration und Strukturwandel müssen vor Ort – in den Kommunen und Kreisen – gelöst werden. Ob dies gelingt, hängt vor allem davon ab, wie Kommunen mit auftretenden Konflikten umgehen und inwieweit sie auf krisenhafte Situationen vorbereitet sind.

Brückenschlag bietet  in Kooperation mit der Medius GmbH eine neu konzipierte Weiterbildung „Kommunales Konfliktmanagement für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ an.

Ziel ist es, in Kommunen und Kreisen

    • die Konfliktfähigkeit der Verantwortlichen und Fachkräfte zu stärken
    • die Konfliktfestigkeit von Strukturen und Abläufen der Problemlösung sowie
    • die Krisenresilienz bei außerordentlichen Ereignissen weiterzuentwickeln.

Dazu soll durch die gemeinsame Teilnahme an der Weiterbildung ein Netzwerk zur Konfliktbearbeitung gebildet werden – bestehend aus internen Fach- und Führungskräften von Kommunen sowie externen Mediator:innen und Berater:innen.

Die Weiterbildung richtet sich daher bewusst an zwei unterschiedliche Gruppen mit jeweils eigener Zielrichtung:

  • kommunale Fachkräfte erhalten eine Qualifikation als „Kommunale Konfliktmanager:innen“, die für die Konfliktregelung in ihren Kommunen Verantwortung übernehmen
  • ausgebildete Mediator:innen werden zu „Systemdesigner:innen für gesellschaftlichen Zusammenhalt“ und „Berater:innen für kommunales Konfliktmanagement“ ausgebildet, die die kommunalen Konfliktmanager:innen fachlich unterstützen.

Die Weiterbildung startet 03/23 und endet in 11/23 in Lüneburg. Sie umfasst 4 Module sowie Projektberatung. Das inhaltliche Konzept und die Ausbildungsinhalte wurden von Dorothea und Kurt Faller, Medius GmbH Greven entwickelt.

Bei einer digitalen Info-Veranstaltung am 18.10.2022 von 16.00 – 18.00 Uhr stellen Kurt Faller, Medius GmbH und Frank Beckmann, BRÜCKENSCHLAG die Projektidee und die Weiterbildung vor.

Interessierte Fachkräfte aus Kommunen und Kreisen sowie Mediator:innen und Berater:innen sind herzlich eingeladen!

Bitte melden Sie sich an unter info@bs-lg.de oder 04131 42211. Wir senden Ihnen den Videokonferenz-Link dann rechtzeitig vor der Veranstaltung zu.

Brückenschlag unterstützt dabei die Initiative „CommunAID“ – eine Initiative von Wissenschaftler:innen, Mediator:innen und Berater:innen aus Deutschland und Österreich, die sich zur Aufgabe macht, Kommunen und Kreise dabei zu unterstützen, eigene Kompetenzen, Strukturen und Verfahrensregeln zu entwickeln, um Konflikte kommunal und eigenverantwortlich zu klären. (www.communAID.com)

Die Initiative ist aus den Erfahrungen eines mehrjährigen Pilotprojekts in Nordrhein-Westfalen hervorgegangen, in das über 20 Kommunen und Kreise einbezogen waren. Die Ergebnisse des Projekts wurden in einem Handbuch zusammengefasst. (www.medius-gmbh.com/Veröffentlichungen)